Eltern- und Angehörigenberatung

Dieser 2tägige Praxisworkshop richtet sich an Therapeuten und Therapeutinnen, Erzieherinnen und Erzieher und alle, die ihre Gesprächs- und Beratungskompetenz verbessern möchten.

Therapeuten, Erzieherinnen, Berater, Coaches sind häufig selbst das "Werkzeug", mit denen sie Veränderungen bei ihren Patienten oder Kunden bewegen und bewirken. Die Qualität ihrer Kommunikation, die Qualität wie gut sie an ihre Patienten und Kunden anbinden entscheidet zu einem großen Teil darüber, wie erfolgreich sie mit ihren Methoden sind.

Deshalb lernen Sie in diesem Workshop u.a.:

  • die Anwendung des systemischen Ansatz in der Eltern- bzw. Angehörigenberatung
  • die Bedeutung der non-verbalen Kommunikation für den Rapport/ Beziehungsaufbau
  • die Wahrnehmung in der Gesprächsführung
  • Emotionen im Gespräch/ Emotionale Intelligenz
  • Zielvereinbarungen in der therapeutischen Behandlung
  • Was sind "wohlgeformte Ziele"?
  • konstruktive Fragetechniken
  • Mini-Max-Interventionen: Wie erreiche ich mit einer minimalen Veränderung in der Sprache eine maximale Wirkung? (Ja-Set, Reframing, VW-Regel etc.)
  • Der Gesprächsleitfaden
  • uvm.
Kurstermin

Donnerstag, 23.01.2020 und Freitag, 24.01.2020

Seminarzeiten
Do. 09–17 Uhr
Fr. 09–17 Uhr

Investition

295 Euro inkl. MwSt.

Geschäftsbedingungen

Eine Absage durch den/die Seminarteilnehmer*in muss schriftlich erfolgen.

Bei Umbuchungen auf einen anderen Termin oder Rücktritt bis 5 Wochen vor Kursbeginn erheben wir in jedem Fall eine Bearbeitungsgebühr von 30 Euro. Bei späterem Rücktritt oder Nichterscheinen wird die volle Teilnahmegebühr fällig. Erstattung ist nur möglich, wenn ein/eine Ersatzteilnehmer*in durch das SENSIT oder den Absagenden selbst gestellt werden kann.

Die Preise verstehen sich als Seminargebühr einschließlich der Arbeitsmittel. Für Unterkunft und Verpflegung sorgt der/die Teilnehmer*in selbst. Küche und Getränke sind im SENSIT vorhanden, Esslokale befinden sich in der Nähe.

Bei Absage durch den Veranstalter aus wichtigem Grund (z.B. Erkrankung des/der Referent*in) wird die Seminargebühr zurückerstattet. Darüber hinaus gehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Keine Haftung für Sach- und Personenschäden, die den Teilnehmenden durch die Teilnahme bzw. An- und Abreise entstehen.

Anmeldeformular